Project Description

Erreichte Qualifikation

  • Erwerb ADR-Schein, Transport von Gefahrgut (Geltungsdauer 5 Jahre).
hier anmelden!

Wer in Deutschland und den insgesamt 48 ADR-Mitgliedstaaten als Lkw-Fahrer Gefahrgüter transportieren möchte, benötigt eine spezielle Gefahrgut-Ausbildung oder einen ADR Schein. ADR ist die Abkürzung für „Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route“ und bedeutet grob übersetzt, europäisches Übereinkommen für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße.

  • Wer gefährliche Güter in Form von Stück- und Schüttgut transportieren will, benötigt den Gefahrgutschein Basis.
  • Wer einen Tanklaster mit gefährlichen Flüssigkeiten fahren möchte, muss den Gefahrgutschein Basis und Tank besitzen.
  • Für den Transport aller anderen Gefahrgüter wie etwa Explosivstoffe, muss der Fahrer den entsprechenden ADR-Kurs mit der speziellen Gefahrklasse absolviert haben.
  • Damit der erworbene Gefahrgutschein nicht seine Gültigkeit verliert, muss in regelmäßigen Abständen von fünf Jahren eine ADR-Fortbildung stattfinden.

Jeder, der an der Beförderung von Gefahrgütern beteiligt ist, also nicht nur der Fahrer, sondern auch der Absender, die Personen, die die Güter verladen etc., trägt eine große Verantwortung für sich selbst, die Umwelt und seine Mitmenschen. Damit all diese Menschen die einzelnen Verantwortungen und Verpflichtungen auch einhalten, sind diese von der GGVSEB (Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt) und der ADR genau festgelegt worden.

Damit ein ADR Schein erworben werden kann, muss der Fahrer also einen ADR-Basiskurs und Tanklastfahrer zusätzlich einen Tankaufbaukurs absolvieren.

Wir sind zertifizierter Bildungsträger! Bei uns haben Sie die Möglichkeit Ihre Ausbildung über einen Bildungsgutschein zu absolvieren!

BBZ Barnim

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht