ADR Basis / Tank

Maßnahme: 036/0108/2019


Details zur Ausbildung

ADR "Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route" ist die Abkürzung für das europäische Abkommen über grenzüberschreitende Gefahrguttransporte.

Für den sicheren Gefahrguttransport ist dieser ADR Schein erforderlich. Hierfür ist eine Schulung sowie das Bestehen einer theoretischen Prüfung erforderlich.

Eine ADR Bescheinigung ist befristet und muss alle 5 Jahre erneuert werden und mit einer bestandenen theoretischen Prüfung abgeschlossen werden.
Der Basiskurs umfasst folgende Themen:

  • Teil 1: Allgemeine Vorschriften
  • Teil 2: Klassifizierung der Gefahrgutklassen (ADR Klassen)
  • Teil 3: Verzeichnis gefährlicher Güter / Sondervorschriften
  • Teil 4: Vorschriften für Verwendung von Verpackung und Tanks
  • Teil 5: Vorschriften für den Versand
  • Teil 6: Bau und Prüfung von Verpackungen und Tanks
  • Teil 7: Vorschriften für Beförderung, Be- und Endladung sowie Handhabung
  • Teil 8: Vorschriften für Fahrzeugbesatzung, Ausrüdtung, Betrieb der Fahrzeuge sowie Dokumentation
  • Teil 9: Vorschriften für Bau und Zulassung der Fahrzeuge

Aufbaukurs "Tank":

Berechtigung für den Transport von Gefahrgütern in Tankfahrzeugen, Aufsetztanks, Tankcontainern oder in Batterie-Fahrzeugen

  • Allgemeine Vorschriften und Gefahreigenschaften
  • Pflichten, Verantwortlichkeiten und Sanktionen
  • Dokumentation und Begleitpapiere
  • Fahrzeug- u. Beförderungsarten, Umschließung und Ausrüstung
  • Kennzeichnung und Bezettelung und orangefarbende Tafeln
  • Abfahrtskontrolle
  • Durchführung der Beförderung
  • Anforderungen an Tankguttransporte
  • Maßnahmen nach Unfällen / Zwischenfällen

Schulungsdauer:

  • Basiskurs: 3 Tage
  • Aufbaukurs "Tank": 2 Tage
  • Basiskurs + Aufbaukurs "Tank": 5 Tage




  • potenzielle
    Arbeitsfelder

    Kraftfahrer für Mineralöl- transporte

    Speditionsfahrer / Bau- u. Abfallwesen

    Kurier- u. Servicefahrer für Gefahrgut



    Ausbildungsbestandteile

    X